Südamerikanische Gangpferde in Norddeutschland

Kaja Stührenberg hatte am 22. und 23. Juni 2013 zum Treffen der südamerikanischen Gangpferde auf dem Waldhof von Mira und Maud Mackenroth in Hanstedt- Ollsen eingeladen und eine beachtliche Anzahl Reiter mit ihren Pferden waren ihrem Ruf gefolgt: insgesamt 17 „Südamerikaner“, darunter ein Aegidienberger, ein Criollo, zwei Paso Peruano, drei Paso Fino, vier Paso Iberoamericano und sechs Mangalarga Marchadores!

 

Es begann am Samstag ab 11 Uhr mit einem gemütlichen „meet and greet“ und bei Super-Wetter und –Stimmung wurden neue und alte Kontakte gepflegt und geknüpft, viel geklönt und gelacht. Um 13 Uhr ging es dann in zwei Gruppen in das traumhafte Reitgelände. Auch hier war die Stimmung bei Pferden und Reitern super und entspannt und auch gelegentliche Hirschlausfliegen-Attacken konnten dem kein Abbruch tun! Nach gut zwei Stunden wurden die Pferde wieder in ihre bestens vorbereiteten Boxen, bzw. Paddocks gestellt und die Reiter konnte auf dem Balkon des Reiterstübchens bei strahlender Sonne und leckerem Kuchen weiter tratschen ...

Um 18 Uhr stand das „show-yourhorse“ auf dem Plan, eine kleine Rasse-Vorstellung für die inzwischen zahlreichen Gäste und Zuschauer, welche Kaja in gewohnter Souveränität und mit viel Spaß, z.T. selbst reitend, moderierte. Eindrucksvoll war die Vorstellung ihres „Herzenspferdes“ Batisma vom Kreiswald, einer 16jähringen Lusitano-MM-Stute, die leichtfüßig Piaffe-Tölt-Übergänge zeigte.

Die Paso Finos wurden vertreten von Annika Diekmann mit ihrer Septima de Monte, Tina Schumacher präsentierte ihre Quinta de Monte wunderschön am Langzügel und Ophelia del Gavilan wurde im typischen Paso Fino-Outfit gezeigt. Beim anschließenden „copa de champan“ zeigte Tina mit Quinta, dass man volle Sektgläser am besten auf einem Paso Fino ruhig halten kann und siegte knapp vor Dagmar Betz mit ihrer MM-Stute! Der wunderschöne Tag klang mit einem unglaublich leckeren gegrillten Wildschwein-Spanferkel mit tollen Beilagen am Grillfeuer mit viel guter Laune aus.

Am Sonntag gab es noch Reiterspiele wie Katalog-Rennen, Hufeisen-Werfen, Lieder-Gurgeln, Klopapier-Trail, Quiz mit Fragen zu Gangpferden und noch einen Abschluss-Ausritt mit dem Highlight eines Wasser-Durchrittes. Fazit: ein rundum gelungenes Wochenende mit viel Spaß in wunderschöner Umgebung und entspannter Atmosphäre mit vielen netten Leuten!

Bericht von Carolina Rathgens, Fotos von Dagmar Betz und Thorsten Ruthof